News |

BEA goes online!

BEA goes online!

 

Wegen des bundesrätlichen Verbotes von Grossveranstaltungen musste die BEA für dieses Jahr abgesagt werden. Deshalb reagiert die BERNEXPO GROUPE mit einer innovativen Alternative: Die Besuchenden können die Angebote der Ausstellenden online entdecken und dank künstlicher Intelligenz auf überraschende Weise erleben.

Für viele Besuchende war die Absage der Frühlingsmesse BEA – mit jährlich rund 300 000 Besuchenden und 900 Ausstellenden – ein herber Stimmungsdämpfer. Für die Ausstellenden bedeutet die Absage den Verlust eines wichtigen Verkaufs- und Kontaktkanals und damit eine markante Umsatzeinbusse.
Auf diese ausserordentliche Situation hat die BERNEXPO GROUPE nun sehr rasch mit einem innovativen Angebot reagiert: Die BEA-Veranstalterin stellt allen Ausstellenden kostenlos das Online-Portal portal.bea-messe.ch zur Verfügung, auf dem die Produkte und Angebote auf neuartige Weise inszeniert werden können. «Wir wollen unseren Kundinnen und Kunden auch in der Coronavirus-Krise als verlässliche Partnerin zur Seite stehen und sie unterstützen», sagt Jennifer Somm, CEO der BERNEXPO GROUPE. Nachdem alle Standgebühren für 2020 erlassen bzw. zurückbezahlt wurden, bietet das Unternehmen mit dem auf künstlicher Intelligenz aufgebauten Online-Portal eine spannende Erweiterung zur realen BEA.

Hier geht es zur Pressemitteilung